Kalt, sehr kalt. Und noch dazu Regen. Im Januar. Ein Babybauchshooting steht an, Cynthia ist gut vorbereitet, hat sogar extra ein wunderschönes Kleid gekauft. Aber nach einige WhatsApp-Nachrichten ist klar: wir verschieben das Shooting auf einen anderen Tag. Auch auf die Gefahr hin, dass es dann nicht mehr klappt. Denn Cynthias Entbindungstermin steht unmittelbar bevor. Der zweite Versuch: auch sehr kalt, aber strahlender Sonnenschein und ein Wald, der aussieht wie im Herbst. Perfekt!


Ich probiere unheimlich gern neue Dinge aus, nur fehlt mir oft die Zeit dazu 😉 Dieses Phänomen kennt ihr bestimmt alle. Aber manchmal ist das Neue einfach dran und alles andere wird nebensächlich. Also stelle ich mich der Herausforderung, quasi zum Ankurbeln meiner Kreativität. Diesmal war es Sepp, der mir aufgefallen ist und den ich unbedingt vor meiner Kamera haben wollte 😉 Ich kenne Sepp bereits seit einiger Zeit, da er in dem Hort arbeitet, den auch meine Kinder besuchen. Gefragt – getan: Er war einverstanden und gemeinsam haben wir (mal wieder in meiner Dippoldiswalder Lieblings-Location) einen lustigen Nachmittag mit spannenden Gesprächen verbracht, an dem irgendwie ganz nebenbei diese Aufnahmen entstanden sind. Danke, Sepp, für dein Vertrauen und euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder!