Konfirmationen fotografiere ich bereits seit vielen Jahren, vor allem in den Kirchen von Tharandt und Fördergersdorf. Die Einsegnungen in der Kirche, anschließend die Gruppenfotos mit dem Pfarrer und dann in aller Eile Portraits der konfirmierten Jugendlichen. Und das alles muss ziemlich schnell gehen – schließlich ist das Mittagessen im Restaurant bestellt und alle Gäste wollen so schnell wie möglich von der Kirche dorthin. Leider bleibt mir somit oft keine Zeit, kreativ zu werden und einzigartige Portraits der Konfirmanden festzuhalten.

Umso mehr habe ich mich auf die Konfirmation von Lara und Ameline gefreut. Für die kirchliche Zeremonie war ich nicht gebucht, sondern ich durfte während der Party am Nachmittag für die beiden Mädchen und ihre Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunde ganz individuelle und – wie ich finde – sehr fröhliche Bilder entstehen lassen. Es hat uns allen total viel Spaß gemacht und ich danke euch sehr, dass ich dabei sein durfte!

„Konfirmation und die etwas anderen Konfirmationsbilder“ weiterlesen

Weihnachten steht immer wieder aufs Neue wieder völlig unerwartet und ganz plötzlich vor der Tür 🙃 Jedes Jahr stellt sich für uns alle im Dezember die gleiche Frage: was schenkt man lieben Menschen, die eigentlich schon alles haben? Zum Beispiel den Großeltern? Oder anderen Familienmitgliedern?

Mein Antwort lautet: Bilder! Ich gestalte jedes Jahr einen Kalender mit den besten Bildern meiner Kinder für die Familie (inzwischen wird das auch erwartet, aus der Geschichte komm ich nicht mehr raus 😂 ). Aber es stimmt: nicht nur Oma und Opa freuen sich jederzeit über Bilder – Fotos der Kinder und Enkel, die das Familienleben für die Ewigkeit festhalten. Anja und Stephan haben sich dafür entschieden und ich bin mir ganz sicher, dass sich alle Beschenkten sehr über die Fotos gefreut haben.

Danke für euer Vertrauen, liebe Anja, lieber Stephan!


Wieder ein Babybauch, eines meiner liebsten Motive! Maria kenne ich vom Studium in Dresden und lustigerweise leben wir nun beide wieder in der selben Stadt 😉 Und ich bin wahnsinnig glücklich darüber, dass ich ihren zweiten Babybauch fotografieren durfte und dass wir dabei auch noch so wunderbares Winterwetter hatten! Zuerst haben wir uns bei Maria zu Hause einen Cappuccino gegönnt und quasi nebenbei Bilder gemacht. Anschließend trotzten wir tapfer den winterlichen Temperaturen von -14 °C. Aber bei dem herrlichen Sonnenschein konnte man die Kälte gut vergessen. Ich hatte nur Angst, dass die Speicherkarten meiner Kamera einfrieren… 😳 Aber wie ihr sehen könnt – es ist alles gut gegangen!


Charlie und Max habe ich zufällig auf dem Handyfoto einer Freundin gesehen und dachte mir: „Wow! Die zwei Hübschen hätte ich sooo gerne vor meiner Kamera…“ Zum Glück waren beide sofort einverstanden mit einem Shoot und es konnte losgehen . Jippieh!!!
Wo wir waren? Mal wieder in meiner Dippoldiswalder Lieblings-Location 😉 Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei der Bearbeitung konnte ich mich gar nicht entscheiden und so sind es unglaublich viele Bilder geworden.Hier zeige ich euch eine Auswahl, mehr findet ihr in der Online-Galerie im Login-Bereich. Viel Spaß beim Stöbern…
An Charlie und Max geht ein riesiges Dankeschön für eure Zeit, euer Vertrauen und euren Mut!